Links
  AUSTRIA-FORUM 
  Ernst Karl Winter-Forum im AUSTRIA-FORUM 
  Diskussionsforum Tomáš G. Masaryk (TGM) im AUSTRIA-FORUM 
  ::kunst-projekte:: Plattform 
   
 
  20.11.2019
  agrarJournal zu WELAN "Ein Baum in der Lichtung"
  Im agrarJournal, 4/2019, ist aus der Feder von Harald K. Berger eine gute Rezension zu Manfried WELAN "Ein Baum in der Lichtung - Alterserwachen" erschienen.
weiterlesen
 
 
  13.11.2019
  ypsilon /5/ Oktober 2019 zu "MACHT KRACH"
  Aus der Feder von Vinzenz Jobst ist eine schöne Besprechung in ypsilon, Ausgabe 5, Oktober 2019, erschienen
weiterlesen
 
 
  10.11.2019
  "MACHT KRACH" — Rezension in "Kirche In"
  Eine sehr schöne Rezension zu unserem Buch "MACHT KRACH — Paul F. Röttig im Gespräch mit Cyril Desbruslais sj ist aus der Feder von Hans Peter Hurka in „Kirche In“ erschienen. Lesen Sie selbst!
weiterlesen
 
 
  19.10.2019
  Ironische Pointe - Historischer Krimi
  Sprengte der uneheliche Kaiser-Sohn die Monarchie?
Unter dieser Überschrift ist eine hervorragende Rezension unseres Buches von David GLOCKNER "Tomáš G. Masaryk — ein Sohn des Kaisers?" erschienen. (BUCH WOCHE / ÖSTERREICH, 19. Oktober 2019 (Seite 41)

weiterlesen
 
 
   
  13.11.2019
  Glockner/Masaryk — Präsentation am 12.11.2019
  Hochinteressant. Das Buch wurde mit großem Interesse aufgenommen. Neue und erstaunliche Perspektiven hat Prof. Dr. Peter Diem, der Herausgeber des Buches von David GLOCKNER "T.G. Masaryk — ein Sohn des Kaisers?" in seinem Vortrag dargestellt.
weiterlesen

 
 
   
  09.11.2019
  Hans Karl Zeßner-Spitzenberg
  We proudly announce:
Wir bereiten in - plattform - HISTORIA ein zeitgeschichtlich bedeutendes Buch vor:
Manfried WELAN / Peter Wiltsche
"Hans Karl Zeßner-Spitzenberg — Eine Biographie".
Erscheint im März 2020.
Link

weiterlesen
 
 
   
     
  Titel: Tomáš G. Masaryk — ein Sohn des Kaisers? Dieses Buch macht es wahrscheinlich.
  Autor: David GLOCKNER (Hg. Peter DIEM)
  ISBN: 978-3-9504500-6-4
  Inhalt: Man kann natürlich die perlenkettenartige Aneinanderreihung von Indizien, dass dem jungen Franz Josef anlässlich eines Aufenthalts in Mähren eine attraktive Frau zugeführt wurde, mit der er einen Sohn zeugte, auch als Spekulation bezeichnen. Doch Glockner spekuliert nicht, er stellt fest. Viele wichtige Ereignisse in der Kindheit und frühen Jugend Masaryks lassen sich nur dadurch erklären, dass von Seiten des Kaiserhauses direkt oder indirekt eingegriffen wurde. Aber auch Vorkommnisse im späteren Leben des Doktoranden, Dozenten, Professors und zweimaligen Abgeordnten zum österreichischen Reichsrat, T.G. Masaryk, lassen vermuten, dass der Kaiser das Schicksal seines illegitimen Sohn sehr lange Zeit mitverfolgte. (Peter Diem, Hg.)

weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Ein Baum in der Lichtung — Alterserwachen
  Autor: Manfried WELAN
  ISBN: 978-3-9504500-5-7
  Inhalt: "Alterserwachen“ kann viel bedeuten. Hier geht es um die Ich - und Wir - Befindlichkeit eines alten, vielseitig erfahrenen Mannes. Das Buch enthält seine privaten Erkenntnisse und seine
politischen Bekenntnisse. Es ist Schatzkästchen, für alt und jung, voller Fragen, die zum Nachdenken und Handeln anregen: „Mitwirken ist gefragt, selbstständig und wachsam sein, g'scheit sein und trotz allem weitermachen, auch als Wächter der Republik, des Rechtsstaates und der Demokratie!
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: MACHT KRACH! Der Heilige Geist lässt sich nicht einsperren — Eine ignatianische Befreiungspastoral
  Autor: Paul F. RÖTTIG im Gespräch mit dem indischen Jesuiten Cyrill DESBRUSLAIS sj
  ISBN: 987-3-9504500-4-0
  Inhalt: Papst Franziskus wird nicht müde, Bischöfe und Kardinäle zum offenen Dialog untereinander und mit ihrer Herde zu ermutigen. Besonders junge Menschen fordert er auf, ihre Meinungen lautstark und authentisch zu äußern, um die bequem und zufrieden gewordenen Christen von ihren Sofas aufzujagen. Das elektronisch geführte Gespräch zwischen dem indischen Jesuiten und einem verheirateten Diakon aus Österreich atmet Befreiung in einer universellen Kirche, in der sich der Heilige Geist keine Fesseln anlegen lässt. Das göttliche Geschenk des Konzils bestand aus bunten Farben, die bis heute nicht verblasst sind; allerdings hat das Volk Gottes in den letzten 50 Jahren eher zu Schwarz und Weiß gegriffen. Das graue Tief einer europäischen Kirche braucht — ohne ihre historischen Glaubenswerte zu verleugnen — eine multikulturelle interreligiöse pastorale Auffrischung.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: ICH und WIR — Kompetenz und Meisterschaft — mit einem Nachwort von Paul F. Röttig
  Autor: Werner REISS
  ISBN: 978-3-9503683-6-9
  Inhalt: Konzentration auf Leistung und verantworteter Umgang mit den Ergebnissen (Nachhaltigkeit) — Wer unterschreibt das nicht?

Aber: Wie macht man das? — Durch Engagement für die Zivilgesellschaft.
weiterlesen

 
     
  Impressum  
  Offenlegung gemäß E-Commerce-Gesetz / Mediengesetz  
     
  Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)  
  Download der AGB als PDF

 
  Stand: 16. Februar 2009
  1. Geltung: Diese AGB gelten für alle Verträge, die Johannes Martinek –plattform- Verlag (Verlag) mit Kunden schließt.
  2. Preise: Alle Preise verstehen sich, so ferne nichts anderes angegeben ist, ohne Umsatzsteuer und exklusive Versandkosten. Versandkosten werden gesondert in Rechnung gesetzt.
  3. Buchpreisbindung: Es gilt die Buchpreisbindung gem. Bundesgesetz über die Preisbindung von Büchern (BGBl. I Nr. 45/2000).
  4. Lieferung: Bestellte Ware wird auf Gefahr und Kosten des Kunden durch einen Paketdienst, einen Kurierdienst oder per Post an die vom Kunden angegebene Lieferadresse geliefert. Persönliche Übernahme ist im Rahmen der Bestellung zu vereinbaren. Die Lieferungsverpflichtung des Verlages wird grundsätzlich spätestens innerhalb eines Monats ab Abschluss des Kaufvertrags erfüllt. Kann der Vertrag nicht erfüllt werden, wird dies dem Kunden unmittelbar nach Kenntniserlangung mitgeteilt. Reklamationen werden nur innerhalb von acht Tagen ab erfolgter Lieferung akzeptiert. Retoursendungen erfolgen unter Beifügung einer Rechnungskopie auf Kosten und Gefahr des Kunden. Diese Regelungen gelten nicht für Verbrauchergeschäfte.
  5. Gewährleistung: Ist die gelieferte Ware mangelhaft, ist der Verlag zur Verbesserung oder zum Austausch der Ware berechtigt. Es gelten die allgemeinen Gewährleistungsbestimmungen.
  6. Rücknahme: Lieferungen „zur Ansicht“ werden nur innerhalb von 14 Tagen und in verlagsneuem Zustand zurückgenommen. Abweichende Regelungen müssen ausdrücklich vereinbart werden. Retoursendungen erfolgen unter Beifügung einer Rechnungskopie auf Kosten und Gefahr des Kunden.
  7. Zahlung: Rechnungen des Verlags sind innerhalb von 14 Tagen spesenfrei zu bezahlen. Im Falle eines gänzlichen oder teilweisen Verzugs sind Verzugszinsen in Höhe von 12% zu leisten. Betreibungs- und Einbringungskosten gehen zu Lasten des Kunden.
  8. Eigentumsvorbehalt: Der Übergang des Eigentums der Ware steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages.
  9. Datenschutz / Werbung: Der Kunde willigt ein, daß der Verlag den Namen, die Anschrift und die e-mail-Adresse zu Werbezwecken verwendet und dem Kunden elektronische Post zu Werbezwecken zusendet. Der Kunde kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen.
  10. Richtigkeit / Vollständigkeit: Trotz sorgfältiger Auswahl der Autoren kann der Verlag für inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit von ihm verbreiteter Informationen keine Gewähr leisten. Eine entsprechende Haftung kann daher nicht übernommen werden.
  11. Schlussbestimmungen: Die AGB und alle auf ihrer Grundlage abgeschlossenen Verträge unterliegen österreichischem Recht.. Erfüllungsort ist Wien. Diese AGB und alle auf ihrer Grundlage abgeschlossenen Verträge können nur schriftlich abgeändert und/oder ergänzt werden. Für Streitigkeiten aus bzw. in Zusammenhang mit diesen AGB und allen auf ihrer Grundlage abgeschlossenen Verträge ist das sachlich zuständige Gericht in Wien zuständig.
  12. Verbrauchergeschäfte: Verbraucher i. S. des § 1 KSchG können grundsätzlich binnen sieben Werktagen von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag zurücktreten oder eine im Fernabsatz abgegebene Vertragserklärung widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware beim Kunden. Der Samstag zählt nicht als Werktag. Eine nicht fristgerechte Kündigung des Verbrauchers wird zum nächsten nach Ablauf der Kündigungsfrist liegenden Kündigungstermin wirksam.