Links
  Elisabeth Lukas Archiv 
  facebook 
  ::kunst-projekte:: Plattform 
  Austria Forum 
  galeriestudio38 
   
 
  05.05.2018
  MASARYK in EUROPÄISCHE RUNDSCHAU
  Gabriele MATZNER — schöne Besprechung zu unserem MASARYK-Buch.
weiterlesen
 
 
  03.05.2018
  Eine Sensation!
  Das AUSTRIA-FORUM schreibt >>>> Gerade erschienen: Das neueste Buch des Volkskundeprofessors Dr. G. Jontes: „Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart“.
Das Buch ist an sich sehr interessant, aber seine Entstehungsgeschichte ist eine absolut Neuheit: Das Austria-Forum mit zur Zeit schon über 960.000 Mediaobjekten entwickelt sich zunehmend zu einer auf Österreicherinnen und Österreicher orientierten qualitätsgeprüften Enzyklopädie (ein guter Überblick ist über die Highlights zu finden) und enthält auch schon über 1.900 digitalisierte Bücher und Broschüren.
Bisher ging es bei der Digitalisierung immer in die Richtung von gedruckter zu digitaler Form.
Bei diesem Buch war es umgekehrt: Es entstand allmählich in digitaler Form. Als es fertig war, wurde es in gedruckte Form überführt.
Es mag damit das erste Mal sein, dass ein Buch auf einem öffentlichen Webserver inkrementell entstand und daraus nachträglich ein hochwertiges Druckwerk wurde. Wieder eine neue Entwicklung aus Österreich. Und es wird nicht das letzte gedruckte Werk sein, das auf diese Weise mit Hilfe des Austria-Forums entsteht.
Hermann Maurer, Herausgeber Austria-Foru

weiterlesen
 
 
   
  22.05.2018
  UNSER Autor Franz SCHWARZINGER, 24.5./18:30/St. Pölten
  UNSER Autor Franz SCHWARZINGER stellt im Rahmen von "Coverversion" aus.
>>> Vernissage: Donnerstag, 24. Mai 2018, um 18.30 Uhr
>>> im KUNST : WERK, Linzer Straße 16 (Löwenhof), 3100 St. Pölten
weiterlesen

 
 
   
  22.05.2018
  JONTES liest am 27.6.2018, 18:00, TU GRAZ
  Für unsere Freunde in der Steiermark >>> SAVE the DATE:
Günther JONTES präsentiert sein Buch „Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart“ am Mittwoch, 27. 6. ab 18 Uhr im Hauptgebäude der
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Graz
A-8010 Graz, Technikerstraße 4.
weiterlesen

 
 
   
  08.05.2018
  8. Mai 1945
  Dazu:
"Als Christ im mörderischen Krieg 1939 - 1945"
von Wilfried Daim +
ISBN: 978-3-9502672-8-0 — EUR 19,90
Einwichtiges Buch: Die Erinnerungen des Wiener Psychologen Wilfried Daim an seine Erlebnisse an der Ostfront und im Hinterland.
Der vorliegende Bericht von Wilfried DAIM verweist auf eine spezielle Form von „Widerstand“ – auf jene, die wohl weiter verbreitet war als die wagemutigen Handlungen Einzelner beziehungsweise die gezielten Aktionen der wenigen Widerstandsgruppen.
weiterlesen

 
 
   
  04.05.2018
  EINE BUCHSENSATION
  Gerade erschienen: Das neueste Buch des Volkskundeprofessors Dr. G. Jontes: „Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart“.
Das Buch ist an sich sehr interessant, aber seine Entstehungsgeschichte ist eine absolut Neuheit.
Link

weiterlesen
 
 
   
  03.05.2018
  Das neue und sensationelle Buch von Günther JONTES ist lieferbar
  "Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart"
von Günther JONTES,
ISBN: 978-3-9504500-0-2,
ist bereits lieferbar!
weiterlesen

 
 
   
  18.03.2018
  Günther JONTES - willkommen in unserem Verlag
  Oberarchivrat Direktor Univ.-Prof. Dr. Günther Jontes ist der Autor eines sensationellen Buches, das im April in unserer Reihe
— plattform — scientia erscheinen wird:
"Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart"
Link

weiterlesen
 
 
   
  14.03.2018
  "mensch und menschin" — ein wunderbares Buch
  WE PROUDLY ANNOUNCE >>> der Gedichtband unserer neuen Autorin Ulrike FAJTAK "mensch und menschin .... und andere Gedichte" (- plattform - Gedankenwelten) ist ab 19. März lieferbar.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart
  Autor: Günther JONTES
  ISBN: 978-3-9504500-0-2
  Inhalt: Essen und Trinken gehören neben Kleidung, dem Dach über dem Kopf, sowie sozialer Bindung zu den elementaren und vitalen Bedürfnissen des Menschen. Diese Grundelemente stehen seit der Menschwerdung im Vordergrund jeder Kultur.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: mensch und menschin - und andere Gedichte
  Autor: Ulrike FAJTAK
  ISBN: 978-3-9503683-5-2
  Inhalt: Ulrike FAJTAK erkundet mit ihren lyrischen Texten stille Gedanken und Sehnsüchte der Menschen.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: „Tomáš G. Masaryk – Vom Reichsratsabgeordneten zum Gründer der Tschechoslowakischen Republik“ Bericht über das MASARYK-SYMPOSIUM am 22. Juni 2017 in Wien
  Autor: Peter Diem (hg.)
  ISBN: 978-3-9503683-4-5
  Inhalt: Thomáš G. Masaryk, der Staatsgründer und erste Präsident der ČSR, ist eine Persönlichkeit von besonderem Rang. Am 22. Juni 2017 fand in Wien ein MASARYK-SYMPOSIUM, initiiert vom Medienwissenschaftler Dr. Peter Diem / AUSTRIA-FORUM statt, dessen Inhalte einem interessierten Leserkreis nunmehr in Buchform zugänglich gemacht werden.
Mit Unterstützung durch den ZUKUNFTSFONDS der Republik Österreich.
LIEFERBAR
weiterlesen

 
       
 
"Wieso weiß der Baum wie ein Blatt geht?" NEUE PSALMEN 3
Von Helmut Schriffl
ISBN: 978-3-9503295-5-1
EUR 11,90 inkl. MwSt. zzgl. EUR 2 (in A) Versandkosten

Helmut SCHRIFFL legt mit Wieso weiß der Baum wie ein Blatt geht?" den dritten Band seiner NEUEN PSALMEN vor. Jetzt sind es 150 Psalmen neuer Art voll meditativer Kraft, die Sorgen unserer Zeit berührend.

>>>> Einleitung:
Worte verschweigen mehr, als sie sagen. Aus der Mitte unserer Existenz dringen Andeutungen, Gedankensplitter, Wortfetzen nach draußen und treffen auf die Äußerungen anderer Menschen, denen es genauso geht.
Das Ergebnis: Ein Wirrwar von Ereignissen, Enttäuschungen, Streit und Auseinandersetzungen. Das ist nichts Neues. Damit hat sich
der Psalmist vor 2.500 Jahren auch schon herumgeplagt. Das Ergebnis lesen wir im Buch der Psalmen. Eine für Christen teilweise verstörende Lektüre wegen der Gewalt und der Hoffnungslosigkeit, dir dort durchscheinen. Wir haben inzwischen dazu gelernt. Die fortlaufende Geschichte, die wir gestalten dürfen, zeigt uns, dass die Einsichten bezüglich der hinter allen Dingen und Menschen stehenden Wirklichkeit widerspenstig gegen jeden Zugriff sind. Zu allen Zeiten! Niemals, solange es Menschen gibt, werden wir diesbezüglich an ein Ende kommen. Immer Suchende, sind wir einerseits auf unsere Erfahrungen von der Innenseite unserer Existenz angewiesen und andererseits auf die Begegnung und Auseinandersetzung mit anderen Menschen. Einen Beitrag dazu möchte das vorliegende Büchlein leisten!

Helmut Schriffl, Pfingsten 2013

Download der Leseprobe als PDF:
Download Interview mit dem Autor als PDF:
Rezensionen:
(Un)endlich beten können - Download PDF