Links
  Elisabeth Lukas Archiv 
  facebook 
  ::kunst-projekte:: Plattform 
  Austria Forum 
  galeriestudio38 
   
 
  05.05.2018
  MASARYK in EUROPÄISCHE RUNDSCHAU
  Gabriele MATZNER — schöne Besprechung zu unserem MASARYK-Buch.
weiterlesen
 
 
  03.05.2018
  Eine Sensation!
  Das AUSTRIA-FORUM schreibt >>>> Gerade erschienen: Das neueste Buch des Volkskundeprofessors Dr. G. Jontes: „Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart“.
Das Buch ist an sich sehr interessant, aber seine Entstehungsgeschichte ist eine absolut Neuheit: Das Austria-Forum mit zur Zeit schon über 960.000 Mediaobjekten entwickelt sich zunehmend zu einer auf Österreicherinnen und Österreicher orientierten qualitätsgeprüften Enzyklopädie (ein guter Überblick ist über die Highlights zu finden) und enthält auch schon über 1.900 digitalisierte Bücher und Broschüren.
Bisher ging es bei der Digitalisierung immer in die Richtung von gedruckter zu digitaler Form.
Bei diesem Buch war es umgekehrt: Es entstand allmählich in digitaler Form. Als es fertig war, wurde es in gedruckte Form überführt.
Es mag damit das erste Mal sein, dass ein Buch auf einem öffentlichen Webserver inkrementell entstand und daraus nachträglich ein hochwertiges Druckwerk wurde. Wieder eine neue Entwicklung aus Österreich. Und es wird nicht das letzte gedruckte Werk sein, das auf diese Weise mit Hilfe des Austria-Forums entsteht.
Hermann Maurer, Herausgeber Austria-Foru

weiterlesen
 
 
   
  08.05.2018
  8. Mai 1945
  Dazu:
"Als Christ im mörderischen Krieg 1939 - 1945"
von Wilfried Daim +
ISBN: 978-3-9502672-8-0 — EUR 19,90
Einwichtiges Buch: Die Erinnerungen des Wiener Psychologen Wilfried Daim an seine Erlebnisse an der Ostfront und im Hinterland.
Der vorliegende Bericht von Wilfried DAIM verweist auf eine spezielle Form von „Widerstand“ – auf jene, die wohl weiter verbreitet war als die wagemutigen Handlungen Einzelner beziehungsweise die gezielten Aktionen der wenigen Widerstandsgruppen.
weiterlesen

 
 
   
  04.05.2018
  EINE BUCHSENSATION
  Gerade erschienen: Das neueste Buch des Volkskundeprofessors Dr. G. Jontes: „Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart“.
Das Buch ist an sich sehr interessant, aber seine Entstehungsgeschichte ist eine absolut Neuheit.
Link

weiterlesen
 
 
   
  03.05.2018
  Das neue und sensationelle Buch von Günther JONTES ist lieferbar
  "Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart"
von Günther JONTES,
ISBN: 978-3-9504500-0-2,
ist bereits lieferbar!
weiterlesen

 
 
   
  18.03.2018
  Günther JONTES - willkommen in unserem Verlag
  Oberarchivrat Direktor Univ.-Prof. Dr. Günther Jontes ist der Autor eines sensationellen Buches, das im April in unserer Reihe
— plattform — scientia erscheinen wird:
"Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart"
Link

weiterlesen
 
 
   
  14.03.2018
  "mensch und menschin" — ein wunderbares Buch
  WE PROUDLY ANNOUNCE >>> der Gedichtband unserer neuen Autorin Ulrike FAJTAK "mensch und menschin .... und andere Gedichte" (- plattform - Gedankenwelten) ist ab 19. März lieferbar.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart
  Autor: Günther JONTES
  ISBN: 978-3-9504500-0-2
  Inhalt: Essen und Trinken gehören neben Kleidung, dem Dach über dem Kopf, sowie sozialer Bindung zu den elementaren und vitalen Bedürfnissen des Menschen. Diese Grundelemente stehen seit der Menschwerdung im Vordergrund jeder Kultur.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: mensch und menschin - und andere Gedichte
  Autor: Ulrike FAJTAK
  ISBN: 978-3-9503683-5-2
  Inhalt: Ulrike FAJTAK erkundet mit ihren lyrischen Texten stille Gedanken und Sehnsüchte der Menschen.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: „Tomáš G. Masaryk – Vom Reichsratsabgeordneten zum Gründer der Tschechoslowakischen Republik“ Bericht über das MASARYK-SYMPOSIUM am 22. Juni 2017 in Wien
  Autor: Peter Diem (hg.)
  ISBN: 978-3-9503683-4-5
  Inhalt: Thomáš G. Masaryk, der Staatsgründer und erste Präsident der ČSR, ist eine Persönlichkeit von besonderem Rang. Am 22. Juni 2017 fand in Wien ein MASARYK-SYMPOSIUM, initiiert vom Medienwissenschaftler Dr. Peter Diem / AUSTRIA-FORUM statt, dessen Inhalte einem interessierten Leserkreis nunmehr in Buchform zugänglich gemacht werden.
Mit Unterstützung durch den ZUKUNFTSFONDS der Republik Österreich.
LIEFERBAR
weiterlesen

 
       
 
Roman ROčEK

Roman Roček (* 31. Jänner 1935 in Wien; † 2. Jänner 2013 ebendort) Kulturhistoriker, Mediensoziologe und Philosoph, Er zählte zu jener Führungsriege, mit der Gerd Bacher 1967 seine legendäre Rundfunkreform durchführte. Die in der Studioarbeit erworbenen Erfahrungen vermittelte Roèek später in mediensoziologischen Publikationen sowie in mediendidaktischen Seminaren an den Universitäten Innsbruck und Wien. Als langjähriger Leiter der Hauptabteilung „Kulturelles Wort“ im ORF-Hörfunk entwickelte er u.a. die Erfolgsserien „Von Tag zu Tag“, „Das Magazin der Wissenschaft“ und „Das Radiokolleg“. Manche von ihnen behaupteten ihre Aktualität ungebrochen bis heute.

Als Buchautor war Roček vor allem mit umfangreichen Biographien wie „Die neun Leben des Alexander Lernet-Holenia“ oder „Dämonie des Biedermeier. Nikolaus Lenaus Lebenstragödie“ (beide im Böhlau Verlag, Wien) sowie „Die Waage der Welt – Diskurse über Alexander Lernet-Holenia“ (Plattform Verlag, Wien, 2010) erfolgreich.

Er veröffentlichte zahlreiche Essays, darunter: „Neue Akzente. Essays für Liebhaber der Literatur“ (Herold Verlag, Wien) oder „Die Zauberflöte. Oper der Gegensätze und der Harmonien“ (Radschin-Verlag).

Seine Bühnenwerke und Gedichttexte wurden vertont und im In-und Ausland aufgeführt.

Von 1965 bis zum Jahr 2000 war er Vorstandsmitglied und zeitweise Vizepräsident des „Österreichischen P.E.N.-Zentrums“, dessen Ehrenmitglied er seither ist. Aus seiner Feder stammt die umfangreiche kulturhistorische Aufarbeitung der Geschichte dieses Clubs: „Glanz und Elend des P.E.N.“ (Böhlau Verlag, Wien). Er ist Träger verschiedener hoher Auszeichnungen darunter des „Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse“ und des „Goldenen Ehrenzeichens um Verdienste des Landes Wien“.

Im November 2010 erschien bei Plattform „Tonal gegen den Zeitgeist - Leben und Werk des Tondichters Richard Maux in Dokumenten“, ein Grundlagenwerk, das den geistigen Strömungen im Musikgeschehen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nachgeht und die Wiederentdeckung des genialen Komponisten Richard Maux zum Ziel hat.

In unserem Verlag (edition hic@hoc) erschienen:

Tonal gegen den Zeitgeist - Leben und Werk des Tondichters Richard Maux in Dokumenten
ISBN: 978-3-9502885-2-0

Die Waage der Welt. Diskurse über Alexander Lernet-Holenia
ISBN: 978-3-9502885-0-6




Bücher von Roman ROčEK, erschienen im plattform-Martinek Verlag
Tonal gegen den Zeitgeist - Leben und Werk des Tondichters Richard Maux in Dokumenten
Die Waage der Welt. Diskurse über Alexander Lernet-Holenia