fb-edition Widerhall 
  BUBO Buchbote 
  fb-HISTORIA 
  AUSTRIA-FORUM 
   
 
  29.09.2021
  René MARCIC - zu seinem 50. Todestag
  Erwin Bader / Paul R. Tarmann (Hrsg.):
"Um Mensch und Recht - Zum 50. Todestags des humanistischen Rechtsphilosophen und Publizisten René Marcic"

Am 2. Oktober 1971 verstarb René Marcic auf tragische Weise. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums dieses Ereignisses soll sich dieses Buch mit dem Denken dieses großen Humanisten, Rechtsdenkers und Publizisten auseinandersetzen. Sein Denken scheint für heutige demokratiepolitische Diskurse äußerst relevant und richtungsweisend. René Marcic veröffentlichte eigenständige und fachlich anerkannte Gedanken zur Demokratie und zum Rechtsstaat, darüber hinaus auch zur Reform dieser beiden Institutionen. Seine Rechtsontologie wurde in wissenschaftlichen Auseinandersetzungen anerkannt und diskutiert, sowohl vom Westen als auch von den kommunistischen Staaten des Ostens. Die Beschäftigung mit dem Werk von René Marcic ist daher nicht nur von historischem Wert, sondern vor allem auch zukunftsweisend. Durch das geplante Buch soll sein Denken auch für heutige Debatten fruchtbar gemacht werden.Mit Univ.-Prof. Dr. Erwin Bader und Prof. DDr. Paul R. Tarmann konnten zwei herausregende Wissenschaftler als Herausgeber gewonnen werden. Das Buch bringt Beiträge von:

weiterlesen
 
 
   
  09.10.2021
  MEINE FARBEN und ICH
  Brigitte AIGINGER
"MEINE FARBEN UND ICH - Landschaften und Akte ..."
Das Buch zum Werk von Brigitte AIGINGER. Faszinierend und sehenswert!
weiterlesen

 
 
   
  09.10.2021
  FARBE schafft FREUDE — Das JAHRGANGSBILD zur DENKWERKSTATT 2021 von Brigitte AIGINGER
  Das Bild zeigt die unerwartete Dynamik der gesellschaftlichen Veränderungen im Jahre 2020. Begonnen wurde das Bild im fast grenzenlosen Optimismus der Vorpandemiezeit mit den Themen „Altern in Würde“ und „Farbe schafft Freude“. Die Personen im Vordergrund sind farblich froh gestaltet, inmitten einer gartenähnlichen Umgebung mit Blumen, Gräsern und Pflanzen. Mit den Händen suchen sie Nähe beim gemeinsamen Altern, in den Gesichtern ist schon leise eine Unsicherheit zu erkennen. Den Figuren im Hintergrund, im Lock down gemalt, fehlt die Farbenfreude, ausdrückend die Unsicherheit, ob die Reformvorhaben unter diesen Umständen weiter voll gelingen werden.
Gesamtbildlich dominiert das Paar im Vordergrund – also die positive Stimmung zum Altern in Würde, doch die Wesen im Hintergrund mahnen uns, in den Anstrengungen zum Erreichen dieser Ziele nicht zu ermüden. (Brigitte Aiginger)
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Um Mensch und Recht - Zum 50. Todestags des humanistischen Rechtsphilosophen und Publizisten René Marcic / edition Widerhall, Band 6
  Autor: Erwin Bader / Paul R. Tarmann (Hrsg.)
  ISBN: 978-3-9519838-5-1
  Inhalt: Erscheint: Ende Oktober 2021
Am 2. Oktober 1971 verstarb René Marcic auf tragische Weise. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums dieses Ereignisses soll sich ein Buch mit dem Denken dieses großen Humanisten, Rechtsdenkers und Publizisten auseinandersetzen. Sein Denken scheint für heutige demokratiepolitische Diskurse äußerst relevant und richtungsweisend. René Marcic veröffentlichte eigenständige und fachlich anerkannte Gedanken zur Demokratie und zum Rechtsstaat, darüber hinaus auch zur Reform dieser beiden Institutionen
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Austria semper reformanda (5 Bände)
  Autor: Peter DIEM
  ISBN: 978-3-9504954-3-0
  Inhalt: Erscheint im Oktober 2021
Mit „Austria semper reformanda“ legt Peter Diem in fünf Bänden eine umfassende Dokumentation seines Schaffens vor. Es umfasst Texte, Studien und Initiativen des Autors auf den Gebieten Politik, Religion, Österreichkunde und angewandte Sozialwissenschaft, abgerundet durch persönlich gehaltene Essays.
Vor dem Leser entsteht ein profunder Überblick über die gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen der letzten 65 Jahre.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: DAS DING IN SICH - Philosophische Wege zu einem neuen Realismus
  Autor: Werner REISS
  ISBN: 978-3-9504954-2-3
  Inhalt: erscheint: Oktober 2021
Ein Ding ist ein Gegenstand des Alltags, zu dem man immer wieder zurückkehrt und dessen Gebrauch selbstverständlich ist. Zugleich kommt es in unzähligen Verwendungsweisen vor, auch in der hohen Philosophie. Der Werner Reiss bemüht sich, eine Brücke zwischen beiden Verwendungsweisen zu schlagen und dabei den modischen Kult um ein „einfaches Leben“ zu vermeiden. Das ist nicht einfach, wie er zeigt, denn das Ding, zu dem man immer wieder zurückkehrt, ist ja auch die ideale Projektionsfläche für alle Bedürfnisse und Sehnsüchte des Benutzers
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Leben und Sterben - Zur Ethik der Thanatagogik / edition Widerhall, Band 5
  Autor: Martin SAMPT
  ISBN: 978-3-9519838-4-4
  Inhalt: Lieferbar!
Jeder Mensch wird einmal sein Leben loslassen oder vielleicht treffender gesagt, den Tod ins Leben lassen müssen. Sich mit dem Sterben und dem Tod auseinanderzusetzen, ist ein integraler Aspekt des Lebens. Wir können diesem Lebens-Thema nicht ausweichen. Der Mensch steht von Anfang an in der Spannung von Werden, Sein und Vergehen.
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: „Die neue Kirche — Was Christen heute glauben“ — mit einem Vorwort von Paul F. Röttig
  Autor: Herbert KOHLMAIER
  ISBN: 978-3-9504954-1-6
  Inhalt: Herbert KOHLMAIER „Die neue Kirche – Was Christen heute glauben“ — mit einem Vorwort von DDr. Paul F. Röttig.

Lieferbar: 31.5.2021

Die Kirche hat nur als offene geschwisterliche Gemeinschaft Zukunft, die sich für umfassende Menschlichkeit einsetzt. Es liegt nun in der Hand jedes Katholiken und jeder Katholikin, in der Gesinnung eigener christlicher Verantwortung die rettende Wende zu herbeizuführen. Doch die Besinnung auf das Liebesgebot sollte allseits geschehen!
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Kann Schule glücklich machen? Über Möglichkeiten und Arten der Glücksvermittlung nach Nossrat Peseschkian / edition Widerhall, Band 4
  Autor: Sonja KÄFERBÖCK
  ISBN: 978-3-9519838-3-7
  Inhalt: edition Widerhall, Band 4, lieferbar

Unter der Prämisse, dass Schule einen wesentlichen Beitrag zum Glück junger Menschen leisten kann – und auch soll –, will dieses Buch, auf Basis von Nossrat Peseschkians gedanklichem Erbe, einen anderen Weg vor- und einschlagen. Nach einer intensiven Beschäftigung mit Peseschkians Welt- und Menschenbild, finden sich in diesem Buch praxis-orientierte Antworten auf die Frage, welche Möglichkeiten und Arten der Glücksvermittlung im Unterricht sich von dessen Glücksbegriff ableiten lassen.

weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: DAS SCHICKSAL WALTET - DER MENSCH GESTALTET - mit VERSÖHNUNG und FRIEDEN und einem Beitrag von Sebastian Fleischer über die Autorin / 4. Auflage
  Autor: Elisabeth LUKAS
  ISBN: 978-3-9503682-3-9
  Inhalt: Lieferbar: 19.2.2021 <<<
In den Fußstapfen ihres weltberühmten Lehrers Viktor E. Frankl und kraft ihrer jahrzehntelangen Praxis als Psychotherapeutin und Hochschul-dozentin für Logotherapie fällt es Elisabeth Lukas nicht schwer, ihre Leserinnen und Leser davon zu überzeugen, dass das Leben bedingungslos sinnvoll gestaltet werden kann, wie auch immer die Würfel des Schicksals fallen (oder bereits gefallen sein) mögen. Es ist faszinierend, ihren Argumenten zu folgen und in authentischen Beispielen die Botschaft zu entdecken: Das kannst du auch!
weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Fastenkunst — Kunst in der St. Johannes Nepomuk-Kapelle von Otto Wagner am Gürtel in Wien
  Autor: Werner REISS
  ISBN: 978-3-9504954-0-9
  Inhalt: Fastenbilder und Fastentücher sind seit Jahrhunderten eng mit der vorösterlichen Passionszeit, der Fastenzeit, verbunden. In der Otto Wagner-Kapelle (recte St. Johannes Nepomuk-Kapelle) am Währinger Gürtel in Wien ist es, einer Initiative von Monsignore DDr. Werner Reiss folgend, zur Tradition geworden, jedes Jahr ein neues Fastenbild zu beauftragen. Renommierte Künstlerinnen und Künstler stellen sich Jahr für Jahr dieser theologisch äußerst anspruchsvollen Herausforderung. Der kunsthistorisch so bedeutende Kirchenbau von Otto Wagner und die jährlich wechselnden Fastenbilder verschmelzen zum Gesamtkunstwerk.

weiterlesen

 
 
   
     
  Titel: Ihr Recht geht vom Volk aus — 100 Jahre österreichische Bundesverfassung. Staatssymbole und Staatsziele
  Autor: Manfried WELAN und Peter DIEM
  ISBN: 978-3-9504500-9-5
  Inhalt: Lieferbar: 11.1.2021 = "Wenn man sich viele Jahrzehnte mit der Verfassung beschäftigt hat, so hat man so seine Erfahrungen. Man hat nicht nur gerade, sondern auch schräge Gedanken. In diesem Buch sind beide enthalten." (Manfried WELAN)
"Die Republik Österreich war durch Brüche und Umbrüche gekennzeichnet. Das spiegelt sich auch in ihrer Symbolik wieder. Dieses Buch zählt sie auf: Wappen, Fahnen, Hymnen und politische Denkmäler." (Peter DIEM)
weiterlesen

 
       
 
Hans HAIDER

Hans Haider wurde am 10. März 1946 in Innsbruck geboren. 1965 übersiedelte er nach Wien, wo er ein Studium der Theaterwissenschaft und der Kunstgeschichte absolvierte und 1972 zum Dr. phil. promovierte.
Von 1971 bis 1974 war er als Sekretär in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur tätig.
Von 1974 bis 2008 war er Redakteur der Tageszeitung "Die Presse": von 1986 bis 1989 Leiter der Samstagbeilage "Spectrum", ab 1992 Leiter des Kulturressorts.
Von 2004 bis 2006 hatte Hans Haider die Leitung des "Planungsbüros 2005" im Bundeskanzleramt inne (zur Vorbereitung der Republikjubiläen) und war Generalsekretär der Arbeitsgruppe Haus der Geschichte der Republik Österreich.
Darüber hinaus war er von 1981 bis 2001 Mitglied im Aufsichtsrat der Literar-Mechana Wahrnehmungsgesellschaft mbH für Urheberrechte und von 2004 bis 2009 Mitglied im Rat für deutsche Rechtschreibung (Mannheim).
Hans Haider ist ständig beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für literarische Urheberrechte, Zeitungswesen und das Theaterfach.
Er ist Herausgeber zahlreicher literarischer Sammelbände (u.a. Norbert Conrad Kaser, Christine Lavant, Barbara Frischmuth, H. C. Artmann), der Anthologie "An mein Kind – Briefe von Vätern" und einer postumen Autobiographie des 1996 verstorbenen Kunstsammlers und -händlers Serge Sabarsky ("Ich, Serge Sabarsky", 1997).
Prof. Dr. Hans Haider ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt mit Familie in Wien.

Werke (Auswahl)
An mein Kind, Briefe von Vätern, 1984
Ich, Serge Sabarsky, 1997 (Hg.)
Alles Stille, 1997 (Hg.)
Barbara Frischmuth: Wassermänner. Lesestücke aus Seen, Wüsten und Wohnzimmern, 1991
Artmann, Hans C.: Was sich im Fernen abspielt: gesammelte Geschichten / Hans Carl Artmann. Hrsg. von Hans Haider. 1995
Schreibfrieden – Erste Hilfe zur Neuesten Rechtschreibung, 2006
Elisabeth Gehrer – Reportage eines politischen Lebens, 2008
Quelle: AUSTRIA-FORUM

Im Plattform Verlag:
Werner REISS "JA, ABER — Der freie Wille — Emotion versus Rationalität . Aktuelle Gedanken aus einem barocken Jesuitendrama // Mit Beiträgen von Paul F. Röttig und Hans Haider"
ISBN: 978-3-9503683-9-0